• „Unsere Expatriates werden so gepampert. Aber interkulturelle Kompetenzen in ihrem Arbeitsalltag, das fehlt ihnen. Und das führt zu so vielen unnötigen Konflikten...“
  • „Unsere Führungskräfte sitzen alle im europäischen Ausland. Wir bräuchten da mal ein bisschen interkulturelles Know-How.“
  • „Unsere Einkaufsabteilung hat immer mehr mit ausländischen Lieferanten zu tun. Ich denke, da lässt sich einiges im Dialog optimieren!“
  • Wir haben eine Gruppe von Trainees, deren Vorgesetzten größtenteils in Frankreich sitzen. Es wäre gut, wenn sie ein Training zur interkulturellen Sensibilisierung bekämen.

"How to Germany?" Oder doch eher: Wie bleibe ich wachsam im internationalen Dialog?

Mit wenigen unbedachten Sätzen kann man sich mit Menschen aus einem anderen Kulturkreis sehr schnell ins Abseits schießen, ohne es auch nur zu merken. Obwohl Nachschlagewerke zu Landeskulturen die Bibliotheken füllen, ist gegen Missverständnisse im alltäglichen Dialog kein Kraut gewachsen. Hier hilft nur interkulturelle Kompetenz und Sensibilisierung für Andersartigkeit.

Auf der Basis unserer langjährigen Erfahrung in multinationalen Konzernen bieten wir interkulturelle Sensibilisierungstrainings für Gruppen bis zu 8 Teilnehmern an. Hierbei werden keine stereotypisierten kulturellen Gepflogenheiten gepaukt, sondern Kenntnisse und praktische Werkzeuge vermittelt, die erlauben, kulturelle Andersartigkeit besser zu antizipieren, einzuordnen und wertneutral zu verstehen.

Unser Erfahrungsschwerpunkt hierbei liegt im europäischen und US-amerikanischen Raum.

Kontaktieren Sie uns für ein individuelles Angebot.

Koubé und Partner, Business Coaching und Consulting