Trainings haben einen vom Trainer definierten Inhalt und definierte Ziele. Der Trainer übernimmt die Verantwortung, den Inhalt zu vermitteln und  die Teilnehmer zu den Trainingszielen zu führen. Der Inhalt eines Trainings besteht aus Wissensinput, Übung und Selbsterfahrung der Teilnehmer. Bei einem Gruppentraining entsteht zusätzlich eine Gruppendynamik, die den Verlauf und Erfolg des Trainings beeinflusst. Ein Training kann bis zu einem gewissen Maß auf die individuellen Fragestellungen der Teilnehmer eingehen und wird nach einer vordefinierten Zeit beendet.

Business Coaching hat keinen vom Coach definierten Inhalt und keine vordefinierten Ziele. Die Ziele werden vom Klienten (gegebenenfalls auch von einem zusätzlichen Auftraggeber) definiert. Der Coach geht exakt auf den Bedarf des Klienten ein und holt ihn bei seinem Erfahrungshintergrund und Wissensstand ab. Coaching beinhaltet eine individuelle Analyse des Entwicklungsbedarfs und begleitet diese Entwicklung. Die Analyse der Ist-Situation und Ausarbeitung der Entwicklungsschritte werden von Coach und Klienten gemeinsam erarbeitet. Ein Coaching kann auch Wissensinput beinhalten. Übung und Selbsterfahrung des Klienten finden im geschützten Dialog mit dem Coach statt, in der Tiefe, die der Klient wünscht und braucht. Das Erreichen der Coachingziele obliegt der Verantwortung des Klienten. Der Coach begleitet ihn dabei. Das Coaching wird beendet, wenn der Klient die Ziele als erreicht betrachtet.

Koubé und Partner, Business Coaching und Consulting